Dreierpack von Mancarella sichert den Sieg!
Endlich holen die Niederheider den zweiten Dreier im heimischen Sportpark. Bei sehr kalten, aber dennoch fußballerisch schönen Bedingungen schlägt der Tabellensechste im vorletzten Heimspiel des Jahres die Zweitvertretung des TSV Eller 04. Die erste Halbzeit begann genauso, wie es die tabellarische Ausgangslage vermuten ließ. Der Gastgeber, der bisher eine sehr starke Hinrunde spielt, empfing mit Eller einen Gegner, der sich auf dem Tableau deutlich weiter südlich befindet. So war es nicht verwunderlich, dass Mancarella bereits in der 4. Minute die Führung für die Hausherren servierte.

Auch wenn die ersten beiden Abschlüsse der Partie auf das Konto der Gäste gingen, waren diese in der gesamten ersten Hälfte zu harmlos.
Den zweiten Treffer konnte der SFD bereits in der 15. Spielminute nach einer Ecke erzielen. Der zuvor erfolgreiche Mancarella bei eigenem Eckball von Kuboth kurz angespielt, schlägt eine gefühlvolle Flanke auf den ersten Pfosten, wo Hartenfeller entscheidend verlängert und
die scheinbar einstudierte Eckenvariante über den langen Pfosten im Kasten der Elleraner unterbringen konnte.
Die Niederheider, die ein deutliches Chancenplus zu verbuchen hatten, schafften es jedoch nicht ihre klare Überlegenheit auch in Zählbares umzuwandeln. Mancarella und Eisenschmidt hätten in diversen Situationen bereits früh für klare Verhältnisse in der Partie sorgen können. Jedoch verpassten beide im Verlaufe des ersten Durchgangs aussichtsreiche Gelegenheiten, um genau dies umzusetzen.
So ging es mit lediglich einer 2:0 Führung in die Kabine.

Im zweiten Durchgang waren es dann zunächst die Gäste, die energiegeladener aus der Halbzeit kamen. Nur 5 Minuten nach Wiederbeginn, gelang den Gästen durch Posavec (50.) der Anschlusstreffer zum 2:1. Gerade einmal 3 Minuten nach dem Anschluss schafft es der SFD aber den alten Abstand wiederherzustellen. Uakkas traf per Volley (53.) ins lange Eck und zum 3:1. Die Elleraner gaben allerdings nicht auf und sahen ihre Chancen da der Gastgeber in den eigenen Reihen zunehmend unsortierter auftrat. So gelang den Gästen durch Daca (57.) nach einem Eckball der erneute Anschluss. Spannung kam im Sportpark Niederheid dennoch nicht mehr auf, da die Niederheider zwar
im zweiten Durchgang deutlich passiver agierten, die Gäste aber keine gefährlichen Chancen mehr kreieren konnten, sodass das Spiel leider ein wenig dahinplätscherte. Lediglich zwei gut vorgetragene Angriffe der Niederheider sorgten noch einmal für Highlights im Spiel. Nach einem lehrbuchartigen doppelten Doppelpass zwischen Ronig und dem inzwischen eingewechselten Lücke stand erneut Mancarella völlig frei, der den Angriff zu seinem zweiten Treffer (75.) verwerten konnte.

Den Schlusspunkt setzte dann erneut Mancarella mit seinem dritten Treffer an diesem Sonntag. Ein Ballgewinn auf der rechten Seite findet seinen Weg in die Mitte zum eingewechselten Grunert, der mit viel Übersicht und Gefühl Eisenschmidt ca. 18 Meter vor dem Elleraner Tor
findet. Der wiederum steckt den Ball zwischen den beiden Innenverteidigern auf Mancarella durch, sodass er in der 85. Minute mit einem Abschluss in die lange Ecke endgültig den Deckel auf die Partie machte.

Unterm Strich hätte der SFD die Partie bereits früh für sich entscheiden können, hat dies jedoch versäumt und sich dann gegen einen nie aufgebenden Gegner doch erfolgreich durchgesetzt.

SFD: Kurtes – Dellwisch, Hartenfeller (63. Wirtz), Lüddemann – Arndt, Dönmez, Kuboth (55.
Eckers), Ronig (80. Grunert), Uakkas (68. Lücke)– Eisenschmidt, Mancarella