Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Vereinsmitglieder,
liebe Eltern,

auch wir, die 1. Mannschaft des SFD ’75, waren entsetzt, über die Ereignisse bei der Begegnung zwischen dem AC Italia Hilden II und dem SFD ’75 II (2. Mannschaft) und würden ein solches Verhalten bei uns in der Mannschaft nicht tolerieren. Jedes einzelne Mannschaftsmitglied der 1. Mannschaft distanziert sich mit dieser Stellungnahme ganz deutlich von jeglicher Gewalt. Wir befürworten die Konsequenzen für die 2. Mannschaft durch die Geschäftsführung des SFD ’75 und sind uns bewusst, dass durch die Vorkommnisse ein besonderer Fokus auf der Abteilung Fußball liegt.

Jedoch müssen wir uns als Mitglieder der 1. Mannschaft zur Stellungnahme vom 31. Oktober 2020 durch die Geschäftsführung des SFD ’75 zu Wort melden. Der Seniorenfußball wird unter einen Generalverdacht gestellt, das ist aus unserer Sicht der falsche Weg.

Das über mögliche präventive Maßnahmen und Ideen gesprochen wird, damit sich solche Ereignisse nicht wiederholen, befürworten wir und sind jederzeit für Gespräche bereit. Die Umschreibung der 1. Mannschaft als „weitere tickende Zeitbombe“ ist in unseren Augen jedoch unverhältnismäßig und unangemessen. Die vorbildliche Arbeit der ehrenamtlichen Trainer und engagierten Spieler wird ohne stichhaltige Gründe in Verruf gebracht. Der Fußball ist Volkssport Nummer Eins in Deutschland und steht dadurch stets besonders im Fokus. Das dadurch andere Sportarten nicht so stark im Fokus stehen, ist schade, denn es gibt viele andere tolle Sportarten, die auch beim SFD ’75 vorbildlich gelebt werden. Wir als 1. Mannschaft können jedoch nichts dafür, dass der Fußball schnell in den Vordergrund gerückt wird und sind in den letzten Jahren für den Verein stets positiv in der Berichterstattung aufgetaucht.

Die 1. Mannschaft hat sich zu keinem Zeitpunkt etwas zu Schulden kommen lassen. Im Gegenteil: Das Trainerteam der 1. Mannschaft ist dafür verantwortlich, dass nach dem ersten Corona-bedingten Lockdown überhaupt erst wieder der Fußballbetrieb (Junioren sowie Senioren) auf der Anlage stattfinden konnte, da die geforderten Hygiene-Konzepte von den Trainern der 1. Mannschaft erstellt wurden. Außerdem kümmert sich die 1. Mannschaft selbstständig um die Akquise von Sponsoren für dringend benötigte Spielkleidung, um den Verein angemessen zu repräsentieren.

Wir haben als Verein und auch als 1. Mannschaft des Vereins in der Fußballabteilung eine gesellschaftliche Aufgabe und sollten als Anlaufstelle für alle Personen dienen, die Sport treiben möchten. Damit wirbt auch der Verein als größter Sportverein in Düsseldorf. Daher werden wir nicht jeden „emotionalen“ Spieler auf Verdacht aussortieren, jedoch in Zukunft uns dezidierter mit neuen potentiellen Spielern beschäftigen müssen. Das Trainerteam und die Mannschaft stehen für Werte wie Fairplay, Respekt, Toleranz, Vielfalt und Gewaltfreiheit und leben dies im Trainings- sowie Spielbetrieb vor und dienen somit als Vorbild für alle Sportlerinnen und Sportler des Vereins.

Trotzdem werden wir weitere präventive Maßnahmen ergreifen, damit sich solche Geschehnisse nicht wiederholen. Unter anderem werden wir mit jedem einzelnen das Gespräch suchen, um alle Beteiligten für einen weiterhin fairen und gewaltfreien Umgang zu sensibilisieren. Außerdem sind wir für weitere Gespräche und Ideen zur Prävention jederzeit ansprechbar.

Wir wünschen uns, dass wir auch in Zukunft unserem Hobby im und für den SFD ’75 nachgehen können und wir mit unserem Engagement und mit unserer Leidenschaft die Abteilung Fußball weiterhin positiv vertreten können.

Zum Kader der 1. Mannschaft